NEU: Spontan mit Bahn – ein Schritt näher

Ab sofort können Reisende mit Mobilitätseinschränkung im ICE 4 spontan reisen! Das heißt, die vorherige Anmeldung muss nicht mehr zwangsläufig durchgeführt werden für Züge der folgenden Baureihe 407 und 412.

Im Originaltext, den BarrierefreieBahn vorliegt, heißt es:

Mit dem neuen Einsatzkonzept der DB Fernverkehr AG wird die fahrzeuggebundene Einstiegshilfe in den Baureihen 407 und 412 immer dann zum Einsatz kommen, wenn eine Unterstützung durch DB Station & Service nicht möglich ist:

Dies ist der Fall, wenn Fahrgäste, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, angemeldet sind und eine Unterstützung seitens DB Station & Service aufgrund von Servicezeiten oder Verfügbarkeiten nicht möglich ist.

Außerdem kommt die fahrzeuggebundene Einstiegshilfe bei spontan reisenden Fahrgästen mit Rollstuhl zum Einsatz, sofern im gewünschten Zug ein Rollstuhlstellplatz frei ist, DB Station & Service die Einstiegshilfe jedoch nicht leisten kann.

So richtig an die große Glocke hängen möchte die liebe Bahn es nicht… doch macht sie sich mit dem neuen Konzept schrittweise auf dem Weg, spontanes Reisen (Auftauchen am Bahnhof und los!) für alle zu ermöglichen. Wir sagen: Weiter so!

P.S. Und liebe Bahn: Bitte macht diese WICHTIGE Information auch auf eurer Seite unter bahn.de verfügbar. Das schafft mehr Klarheit und weniger Abstimmung mit Bahnpersonal vor Ort! Danke.

Photo by David Gavi on Unsplash

Bahn-Admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.